Kontakt
WENDELSTEIN Hausverwaltung
Ludwig-Ganghofer-Straße 8
84478 Waldkraiburg
+49 08638 / 81900
+49 08638 / 83179
+49 08638 / 83244
Fax
+49 08638 / 881119
Wendelstein GmbH | Detaillierte Leistungen
327
page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,page,page-id-327,ajax_fade,page_not_loaded,,qode_grid_1300,footer_responsive_adv,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-16.7,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.5.2,vc_responsive

Detaillierte Leistungen

Verwaltungsprofil

Wir erledigen gerne folgende allgemeine WEG Aufgaben zuverlässig für Sie:

a) jährlich einmal eine ordentliche Eigentümerversammlung einzuberufen und durchzuführen. Die Einladung ergeht schriftlich an alle Wohnungseigentümer unter Einhaltung der gesetzlichen ggf. der in der Teilungserklärung vorgesehenen Frist, an die dem Verwalter vom Wohnungseigentümer zuletzt genannte Anschrift.
b) der ordentlichen Eigentümerversammlung den Wirtschaftsplan für das laufende Jahr und die Abrechnung für das vergangene Jahr zur Beschlussfassung vorzulegen.
c) die Beschlüsse der Versammlung zu protokollieren und jedem Eigentümer eine Protokollabschrift zu übersenden. Die Gewährleistung des Rechts auf Einsichtnahme bleibt davon unberührt. Außerdem wird nach dem neuen WEG – Recht eine Beschluss- sammlung geführt.
d) Beschlussprotokolle sorgfältig aufzubewahren. Hinsichtlich der Aufbewahrung der übrigen Unterlagen gelten die Aufbewahrungspflichten des Handels- und Steuerrechts.
e) für die Einhaltung der Hausordnung zu sorgen und dazu ggf. Hilfskräfte einzusetzen
f) für die ordnungsgemäße laufende Instandhaltung und Instandsetzung zu sorgen und in dringenden Fällen sonstige zur Einhaltung des gemeinschaftlichen Eigentums erforderliche Maßnahmen zu treffen.
g) gemeinschaftliche Gelder von seinem Vermögen gesondert zu halten und für sie Verwaltungskonten in der Form offener Fremdkonten zu führen.
Der Verwalter kann ein laufendes Bewirtschaftungskonto und ein Rücklagenkonto einrichten. Die angesammelte Instandhaltungsrücklage getrennt vom laufenden Bewirtschaftungskonto verzinslich anzulegen. Diese Instandhaltungsrücklage kann vom Verwalter zur Abdeckung kurzfristiger Liquiditätsengpässe auf dem Bewirtschaftungskonto in Anspruch genommen werden.
h) Lasten- und Kostenbeiträge (Hausgeld) sowie sonstige Zahlung anzufordern und in Empfang zu nehmen.
i) alle Zahlungen und Leistungen zu bewirken, die mit der Verwaltung des gemeinschaftlichen Eigentums zusammenhängen.
j) objektbezogene Sach- und Haftpflichtversicherungen im erforderlichen Umfange abzuschließen bzw. zu kündigen bei Eintritt eines Versicherungsfalles für die Eigentümergemeinschaft sachdienliche Erklärungen abzugeben und Handlungen vorzunehmen.
k) die Dienste von Hilfskräften (Hausmeister, Putzfrauen, Architekten, Sachverständige, Rechtsanwälte, Heizkostenabrechnungsfirmen, Handwerker u. a.) in erforderlichem Umfange zur Erfüllung der Verwaltertätigkeit in Anspruch zu nehmen.
l) für die ordnungsgemäße Bewirtschaftung erforderliche Gebrauchsgegenstände (z.B. Geräte für Hausmeister, Gartengeräte etc.) sowie Versorgungsgüter (z.B. Heizmaterial) zu beschaffen.
m) alle sonst im Rahmen der Verwaltungsaufgaben erforderlichen Verträge (z. B. Heizungswartung) abzuschließen.
n) die Eigentümergemeinschaft im Außenverhältnis und gegenüber einzelnen Eigentümern gerichtlich und außergerichtlich zu vertreten sowie Ansprüche der Gemeinschaft gegen Dritte oder gegenüber einzelnen Wohnungseigentümern auch in eigenem Namen gerichtlich geltend zu machen. Dies nach Absprache mit der WEG unter Hinzuziehung einer geeigneten Rechtsanwaltskanzlei sofern notwendig.

Folgende besondere Verwalterleistungen können von uns erbracht werden:

a) Planung und Durchführung von Umbauten, Ausbauten etc.:
Hierbei gelten die einschlägigen Gebührenordnungen, z.B. HOAI, in entsprechender Anwendung.

b) Durchführung sonstiger Sonderaufgaben wie

  • Einberufung außerordentlicher oder Wiederholungsversammlungen, wobei der Verwalter eine Kostenerstattung in Höhe von Euro 250,00 zzgl. MwSt. jeweils erhält.
  • Abnahme des gemeinschaftlichen Eigentums vom Bauträger
  • Verfolgung von Gewährleistungsansprüchen, soweit die sich auf das gemeinschaftliche Eigentum beziehen
  • Verhandlungen mit Behörden und Erfüllung behördlicher Auflagen
  • Bearbeitung von Baugenehmigungsverfahren von Grundstücksnachbarn
  • Erstellung einer ordnungsgemäßen Buchhaltung, einschließlich fehlender Abrechnungen für Zeiträume, in denen ein Dritter das Amt des Verwalters innehatte sowie Nachholung aller erforderlichen Verwaltertätigkeiten aus diesem Zeitraum.
  • Erstellung oder Wiederherstellung fehlender Verwalterunterlagen, die zur Durchführung einer ordnungsgemäßen Verwaltung erforderlich und bei Übernahme der Verwaltung nicht vorhanden sind.
  • Vorbereitung und Durchführung gerichtlicher Mahn- und Klageverfahren.
  • Teilnahme an Verwaltungsbeiratssitzungen außerhalb der üblichen Bürozeiten, ansonsten bei mehr als zwei Sitzungen jährlich.
  • Sonstige besondere Verwalterleistungen.

Aufgrund unserer Organisation und Personalstruktur haben wir die Möglichkeit, noch einige WEG-Verwaltungen hinzuzunehmen.

Wir erstellen Ihnen jederzeit gerne ein Angebot für Ihre Anlage. Nehmen Sie dafür mit uns Kontakt auf.

Gerne können Sie uns Ihre Anfrage stellen